ANDREAS BETSCHART

 

Andreas Betschart aus Zug absolvierte sein Musikstudium an der Hochschule Luzern – Musik im Hauptfach Posaune bei Professor Markus Wüest und erlangte den Master of Arts in Instrumentalpädagogik. Als Solist und zusammen mit Ensembles erspielte er mehrere Preise am Schweizer Jugendmusikwettbewerb und bei der Orpheus – Swiss Chamber Music Competition. Ausserdem war er Mitglied des Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchesters und besuchte Meisterkurse unter anderem bei Dietmar Küblböck, Othmar Strobel und Charles Toet. Als Tenor- und Bassposaunist wirkt Andreas Betschart in verschiedenen Orchestern (Capriccio Barockorchester, Kammerorchester Basel, Camerata Schweiz, Kammerphilharmonie Graubünden u.a.) als Zuzüger mit und ist Mitbegründer von innovativen Kammermusikformationen wie der Lucerne Bone Connection. Er ist als Instrumentallehrperson an verschiedenen Musikschulen in den Kantonen Zug und Schwyz tätig. Andreas Betschart absolvierte den renommierten Masterstudiengang Executive Master in Arts Administration (EMAA) an der Universität Zürich. Er ist Mitbegründer von mi.arte, war Mitarbeiter im Pressebüro der Salzburger Festspiele und ist Kulturbeauftragter der Gemeinde Unterägeri.